Bauen für den Bund in Bayern

Durch Verwaltungsvereinbarung mit dem jeweiligen Land kann der Bund die Leitung und Erledigung seiner Bauaufgaben im Wege der Organleihe Landesbehörden sowie Landesbetrieben, Sondervermögen des Landes und landesunmittelbaren juristischen Personen des öffentlichen Rechts übertragen (§ 5b Finanzverwaltungsgesetz FVG).

Auf dieser Grundlage betreut die Landesbaudirektion Bayern als zentrale Landesbehörde 20 Staatliche Bauämter, die die Hochbau- und Ingenieurbau-Projekte des Bundes im Freistaat in Eigenplanung oder unter Beauftragung Freiberuflich Tätiger realisieren.

Das Investitionsvolumen des Bundes betrug im Jahr 2017 rund 401 Mio. €.

Dienstsitz unserer Behörde ist Ebern in Unterfranken.

Weitere  Dienstgebäude befinden sich in München und Nürnberg.

 

Die Landesbaudirektion gliedert sich organisatorisch in fünf Abteilungen:

Abteilung 1 – Zentrale Angelegenheiten

Abteilung 2 – Hochbau Nordbayern

Abteilung 3 – Hochbau Südbayern

Abteilung 4 – Maschinenwesen, Elektro- und Informationstechnik

Abteilung 5 - Ingenieurbau